www.naemizoekeuler.de


Direkt zum Seiteninhalt

ÜBER DIE PRODUKTION

PRODUKTIONEN > DIE WEISSE ROSE

DIE WEISSE ROSE

Das Jugendtheaterstück DIE WEISSE ROSE von Jürgen Eick behandelt die Geschichte der Geschwister Scholl
und verbindet eindrucksvoll die authentischen Flugblätter und Tagebucheinträge mit der historisch-biographischen Entwicklung der Widerstandsbewegung in München: Das Leben der Geschwister Hans und Sophie Scholl, die aus ihrer "Vaterlandsliebe" heraus den passiven Widerstand "Die Weiße Rose" gegen das Hitlerregime gründen und für ihre Ideale und Überzeugungen als "Vaterlandsverräter" hingerichtet werden.

In der Inszenierung steht vor allem Demokratievermittlung im Vordergrund: Die Geschiwster Scholl werden nicht zu Helden des Widerstandes deformiert, sondern bleiben junge Menschen, die durch ihren eigenen Charakter, den Mut zu individueller Meinungsbildung und den Wunsch nach Gedankenfreiheit sich gegen das Hitlerregime stellten.

Das Kommunale Kontakttheater wandte sich mit DER WEISSEN ROSE direkt an Jugendliche und junge
Erwachsene: DIE WEISSE ROSE von Jürgen Eick wurde als mobile Tourneeproduktion geplant und spielte zwischen 2008 und 2010 Baden-Württemberg weit, u.a. im Glasperlenspiel Asperg, Bürgerhalle Rheinfelden, Theatertage am See Friedrichshafen, Wilhelma Theater, Theaterhaus Stuttgart.

Die Idee zu diesem Projekt entstand durch die Beteiligung des KKT an der Initiative "Jugend lokal aktiv - für Vielfalt und Toleranz", initiiert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der vielfachen Nachfrage durch Schulen nach Projekten vor Ort zum Thema Toleranz, Vielfalt und Aufklärung gegen rechtsextremistische Tendenzen.

Regie: Naemi Zoe Keuler
Sophie Scholl: Constance Klemenz
Hans Scholl: Markus Klemenz

Unterstützt durch die Stadt Stuttgart, die Berthold Leibinger Stiftung und die Hypo Real Estate Stiftung.


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü